Fidu Fussball



Mit dem Entwurf eines ca. 4 m grossen Ikosaeders (Fussball), ist es den Studenten des Masterkurses zum ersten Mal gelungen einen dreidimensionalen Knotenpunkt mit FIDU Elementen zu konstruieren und konform zu nutzen. Die Herausforderung bestand darin, den Kraftfluss der feinen Bleche über die Kanten abzuleiten. Anhand von Prototypen der Knotenpunkte, die in einer Reihe von Workshops entworfen und produziert wurden, konnte der Grad der Deformation der FIDU Elemente nach der Verformung ermittelt und in das finale Projekt integriert werden. info follows

Supervision: Philipp Dohmen, Uwe Teutsch und Oskar Zieta
Participants: Fässler Thomas, Grasser Georg, Idoine Michael Edward, Malsbender Martina, Shih-Yuan Wang, Wiertelarz Kathrin

Weitere Infos


Bilder



Artikel


PDF-Download

login